zurück 26.02.2018

Dr. Oetker und Molkerei Gropper wollen Produktions-Joint Venture gründen

Luftaufnahme des Werks in Moers

Das Bielefelder Nahrungsmittelunternehmen Dr. Oetker und die im bayerischen Bissingen ansässige Molkerei Gropper beabsichtigen, ein Joint Venture zur Bündelung von gemeinsamer Produktion zu gründen. Auf dieser Basis wollen beide Unternehmen die vertriebliche Bearbeitung ihrer jeweiligen Marktsegmente künftig deutlich intensivieren und ausbauen. Das Beteiligungsverhältnis der Joint Venture-Partner wird bei je 50 Prozent liegen. Während Dr. Oetker das bestehende Frischewerk in Moers in die neue Gesellschaft einbringt, führt die Molkerei Gropper eine gleichwertige Kapitalerhöhung durch, die für Investitionen in Gebäude, Infrastruktur und neue Produktionsanlagen genutzt werden soll.

Ein paritätisch mit Personen aus den beiden Partnerunternehmen zusammengesetzter Beirat steuert das Joint Venture, operativ wird eine vom Beirat berufene gemeinsame Geschäftsführung das neue Unternehmen leiten. 

Die Produktion umfasst Artikel beider Partnerunternehmen, die über die jeweiligen Vertriebsgesellschaften national und international vermarktet werden. „In der neuen Partnerschaft produzieren die beteiligten Unternehmen, die sich im Markt unterschiedlich aufgestellt haben, weiterhin unabhängig voneinander“, erläutert Dr. Martin Reintjes, Vertriebs-Geschäftsführer von Dr. Oetker. „Die gemeinsame Produktion unter dem Dach des hochmodernen Werkes in Moers ermöglicht den Partnern künftig die Nutzung von Produktions-Effizienzen, die beide Seiten gleichermaßen anstreben.“ 

Für die Molkerei Gropper ist das Produktions-Joint-Venture ein wichtiger Meilenstein in der strategischen Unternehmensentwicklung. „Wir wachsen nachhaltig und tragen dieser positiven Entwicklung mit dem neuen Standort Rechnung. Die gemeinsamen Aktivitäten verschaffen uns Entlastung am Stammwerk in Bissingen. Mit dem Standort Moers optimieren wir zudem unsere Supply Chain für den nördlichen Teil Deutschlands und das angrenzende europäische Ausland.“, sagt Heinrich Gropper, Inhaber und Geschäftsführer der Molkerei Gropper.

Im Fokus des künftigen gemeinsamen Standorts von Gropper und Oetker stehen entsprechend die Weiterentwicklung der Produktkategorie Desserts, sowie die Entwicklung neuer Möglichkeiten in den Bereichen Quark und Joghurt und milchhaltiger sowie nicht-milchhaltiger Getränke.

Die neue Kooperation soll, vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt, am 01.04.2018 starten. 

 

 Drucken